Schlagwort: ERP

Kein Hexenwerk: Materialdisposition in Anlagenbau-, Instandhaltungs- und Reparaturbetrieben

Was unterscheidet die Disposition in Anlagenbau-, Instandhaltungs- und Reparaturbetrieben von der in Produktions- und Distributionsbetrieben?
Der Anspruch ist, dass trotz teilweise unvorhersehbarem Verbrauch 80% der Teile vollautomatisch disponiert und auch automatisch bestellt werden. Um dies zu erreichen, ist eine strukturierte Vorgehensweise unerlässlich. Exemplarisch beschreibe ich Ihnen hier das aus persönlicher Sicht sinnvolle Verfahren.

Weiterlesen »

Best of 2016 – Innovationspreis-IT – its-people in der Spitzengruppe

Die Initiative Mittelstand verleiht den INNOVATIONSPREIS-IT 2016 an besonders innovative IT-Lösungen mit hohem Nutzen für den Mittelstand. Eine Fachjury zeichnet Einreicher von besonders innovativen Lösungen mit dem Pradikat BEST OF 2016 aus.
Die its-people ERP Beratungsgesellschaft mbH hat hierzu das innovative Lösungskonzept „Location based Material FLOW Control (inhouse) in der Kategorie Industrie [&] Logistik eingereicht.
Die eingereichte Lösungsidee hat die Jury überzeugt und gehört zur Spitzengruppe des diesjährigen INNOVATIONSPREIS-IT. Die Initiative Mittelstand kürt damit besonders innovative Lösungen, die mittelständische Unternehmen fit für eine erfolgreiche digitale Zukunft machen.
Bei der eingereichten Lösung handelt es um einen Beitrag zu Industrie 4.0 und stellt sich wie folgt dar:

Weiterlesen »

Business-/ IT-Hybride – der Mittler zwischen den Welten der ERP-Systeme

Projekte stehen heute immer mehr im Spannungsumfeld von Business, Management, Prozessen und (ERP-)Technologie. Dort entscheidet sich, welche Maßnahmen und Innovationen als Wettbewerbsvorteil umgesetzt werden können bzw. welche unveränderbaren Ist-Situationen zum Nachteil des Unternehmens gereichen.
Gleichwohl sind diese Rahmenbedingungen einem permanenten Wandel und einem hohen Zeitdruck unterworfen. Das stellt große Herausforderungen für die Umsetzungskraft des Unternehmens dar.

Weiterlesen »

Übersetzung der SCOR Kurzreferenz – eine spannende Aufgabe

APICS Supply Chain Council (SCC) ist eine weltweit organisierte NON-Profit Organisation, deren Rahmenwerke, methodische Ansätze, Trainingsangebote, Zertifizierungsmodelle und Benchmarking-Tools helfen, die Mitgliedsorganisationen zu schnellen und nachhaltigen Verbesserungen in der Supply-Chain-Performance zu führen.

Weiterlesen »

Neues Mitglied im Supply Chain Council

Die its-people ERP Beratungsgesellschaft mbH ist seit März 2014 Mitglied im Supply Chain Council (www.supply-chain.org) und erweitert damit ihr Beratungsportfolio um die Rahmenwerke und Methoden des SCC.
In Kombination mit der BPM-Lösung Horus®, in der das Supply Chain Operations Reference (SCOR®) Model abgebildet ist, steht damit eine toolgestützte vollständige Beschreibung der Elemente von Lieferketten als Consulting-Werkzeug zur Verfügung. Die its-people ERP Beratungsgesellschaft mbH ist bereits seit 2013 Alliance-Partner der Horus Software GmbH.

Weiterlesen »

Performance Management (powered by SCOR®)

Nachfolgend eine kurze Sichtweise auf das Thema Performance-Management:
Ausgehend von den Wortbestandteilen möchte ich erst einmal die Bedeutung herleiten, um dann den Zusammenhang und die Wirkung herzustellen.
Management ist ein Funktionsbereich, welcher die Planung, Organisation, Führung und Kontrolle umfasst und damit auch die Rahmenbedingungen für die Aufgabe des Managements (Leitungsaufgabe) stellt.

Weiterlesen »

Nutzen von SCOR®

Was nutzt SCOR dem Kunden?

Die eigenen Lieferketten verstehen: die systematische Modellierung der eigenen Lieferketten in der SCOR-Nomenklatur zeigt Zusammenhänge auf und hilft, Aufwand und Nutzen von Veränderungsprozessen aufzuzeigen.Beispiel: wenn mein Unternehmen ein Produkt auf Lager fertigt, der Lieferant einer Komponente diese aber in Kundeneinzelfertigung herstellt, dann lohnt sich möglicherweise ein Abstimmprozess mit dem Lieferanten.
Mich mit anderen vergleichen: Nur, wenn alle, die Kennzahlenwerte liefern, ein gleiches Verständnis über die Definition von Kennzahlen haben, kann ein Vergleich Aussagen liefern.Beispiel: Wer unter regelkonformer Dokumentation lediglich Beilegen des Sicherheitsdatenblatts in der Packerei versteht und nicht auch die Gefahrgutkennzeichnung auf den Versandpapieren, der wird im Vergleich möglicherweise gut dastehen, obwohl er gravierende Mängel zu verzeichnen hätte. Diese Kennzahl geht zudem in die verdichtete Kennzahl Dokumentationsgenauigkeit und diese wiederum in die Zuverlässigkeit ein. Bei einem Vergleich auf diesen Ebenen wäre die Aussagekraft kompromittiert.
Qualifizierung von Verbesserungsprojekten: Erst wenn der Einfluss von erreichbaren Verbesserungen auf die Zielgrößen quantifizierbar ist, können Prioritäten verantwortlich gesetzt werden.Beispiel: Muss ich zuerst mit Schlüssellieferanten über Abstimmung in der Lieferkette reden oder soll ich mit Hochdruck daran arbeiten, dass die Versanddokumente immer vollständig sind? Der Einfluss eines jeden Projekts über die beeinflussten Kennzahlen auf die Erfolgsfaktoren des Unternehmens schafft hier Klarheit.

Weiterlesen »

Was ist SCOR®?

Beschreibung
SCOR ist ein Referenzmodell für die Beschreibung von Lieferketten (supply chains). Es enthält alle Bausteine der Tätigkeiten, die innerhalb von Lieferketten anfallen, aufgeteilt in:

Beschaffen und zurückschicken (Source and Source Return)
Herstellen (Make)
Liefern und Retouren bearbeiten (Deliver and Deliver Return)
Planen (Plan)
Befähigen (Enable)

Weiter enthält das Modell 450 Kennzahlen in den Bereichen

Weiterlesen »

its-people – wir machen Ihre IT moderner,
leistungsfähiger und sicherer

Erfahren Sie bei einem persönlichen Gespräch, wie wir Sie gewinnbringend unterstützen können. Suchen Sie sich einen passenden Zeitpunkt aus. Wir melden uns. Versprochen!