LEAN Management mit SCOR® – eine ideale Verbindung

LEAN Management ist eine Disziplin zur Vermeidung (mindestens weitgehende Reduzierung) von Verschwendungen im Unternehmen. Dabei ist grundsätzlich alles als Verschwendung anzusehen, was keine eigene Wertschöpfung erzeugt bzw. als Leistungsergebnis nicht vom Kunden honoriert wird (bzw. würde).

LEAN kennt dabei 7 Verschwendungsarten:

  • Überproduktion
  • Bestände
  • Transport
  • Wartezeit
  • Aufwändige Prozesse
  • Lange Wege
  • Fehler

Ungenutzte Ressourcen, Assets und Fähigkeiten sind ebenso als Verschwendung im Sinne von LEAN anzusehen.

LEAN ist der intendierte Zustand eines Unternehmens, d. h. schlank, beweglich, effizient. Management ist die Tätigkeit zur Herstellung dieses Zustandes. Dazu gibt es Methoden und Werkzeuge, die spezifischer Art sind und im Rahmen des Prinzips mehr oder weniger zum Einsatz kommen (z. B. Wertstromanalyse)..

Wenn man sich diese Verschwendungsarten genauer ansieht, haben (fast) alle irgendeinen Bezug zur unternehmensübergreifenden, bzw. unternehmensinternen Lieferkette. Denn die Lieferkette bezieht natürlich alle diejenigen Prozesse mit ein, die einen wertschöpfenden (z. B. Wertzuwachs durch Verarbeitung) bzw. wertvernichtenden (z. B. unnötiger Lagerplatz als Kostentreiber) Charakter haben. Damit hat eine effektive Planung, Steuerung und Durchführung innerhalb einer Lieferkette einen starken Einfluss auf das Maß an Verschwendung.

Supply Chain Operations Reference Modell (SCOR)

SCOR ist ein Rahmenwerk zur Beschreibung unternehmensinterner und unternehmensübergreifender Prozesse und verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Das Rahmenwerk deckt die Wertschöpfungsteilprozesse

  • Planung
  • Beschaffung
  • Herstellung
  • Lieferung
  • Rücklieferung

ab und beschreibt umfassend die Tätigkeiten, Kennzahlen, Best-Practices-Ansätze und Qualifikationen, die im Rahmen einer Lieferkette anfallen bzw. gegeben sein müssen.

Über die Verbindung von Kennzahlen und die damit bezogenen Prozesse lassen sich In-Effizienten leicht aufdecken und im Sinne einer Vermeidung von Verschwendungen reorganisieren. Dabei kann es auch sinnvoll sein, sich mit den einzelnen Kennzahlen gegen Best-Practice zu vergleichen (Benchmark).

Verbindung LEAN und SCOR

Um einen schlanken, mageren Zustand eines Unternehmens herzustellen, muss man das Unternehmen untersuchen und den Ist-Zustand feststellen. Das kann man machen, in dem man aufwendig eine Totalaufnahme aus den realen Verhältnissen anfertigt und dann die Sollkonzeption eines Ideal-Zustandes anlegt. Unter Management-Gesichtspunkten wären dann auch die Messparameter festzulegen, die über Erfolg oder Misserfolg der Organisationsmaßnahme „berichten“.

Ich meine, es geht auch einfacher, wenn man im Sinne von „Management by Example“ ein Framework einsetzt und die Ist-Situation dagegen prüft.

SCOR ist dazu bestens geeignet, da es sich um einen anerkannten Standard handelt und darüber hinaus einen maximalen Abdeckungsgrad der Funktionen und Prozesse in verarbeitenden oder nicht verarbeitenden Unternehmen hat. Praktisch gesehen könnte man die Prozesse und Tätigkeiten aus SCOR hernehmen und sich immer gleich fragen, ob dieser Prozess relevant ist oder nicht. Und dann kann man auch feststellen, ob eine „Verschwendung“ vorliegt oder nicht.

Aus der Verbindung von LEAN und SCOR ergibt sich also ein Instrument, was zur Erkennung und Beseitigung von Effektivitäts- und Effizienz-Mängeln hervorragend geeignet ist und gleichzeitig die Messmethode (Kennzahlen) mitliefert.

LEAN und SCOR in Verbindung mit IT

Mit HORUS® steht uns eine Business Process Modelling Suite (BPM) zur Verfügung, in der die ersten 3 Ebenen von SCOR modelliert sind und als Tool zur Ist-Aufnahme und Sollkonzeption dienen kann. Darüber hinaus bietet die BPM-Suite durch die eingesetzte Methode (Petri-Netze) gute Ansätze zur Simulation und Prognose.

Informationstechnische Ansätze und Lösungen bieten geeignete Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung und Reduzierung von Verschwendungen. Hierfür steht das Thema Digitalisierung und Industrie 4.0.

Zusammenfassung

Welcher Mensch bzw. welches Unternehmen möchte nicht schlank sein? Aus einer Verbindung von LEAN und SCOR und IT sehe ich gute Möglichkeiten, diesen Zustand so effizient wie möglich zu erreichen.

Gerne gehen wir mit Ihnen in diesen Prozess! Sprechen Sie uns an erp@its-people.de

Das könnte Sie auch interessieren

Bleiben Sie informiert:

its-people hilft Ihnen...

Weitere Blogthemen:

its-people – wir machen Ihre IT moderner,
leistungsfähiger und sicherer

Erfahren Sie bei einem persönlichen Gespräch, wie wir Sie gewinnbringend unterstützen können. Suchen Sie sich einen passenden Zeitpunkt aus. Wir melden uns. Versprochen!