10 Jahre its-people: Rückblick-Gegenwart-Ausblick <br/>Die persönliche Sicht eines Mitgründers

Liebe „its-peopler“, Kunden, Freunde und Sympathisanten,

am letzten Wochenende, bei unserer 10-Jahres Feier auf Mallorca, bat mich Thomas Kraemer, einer meiner Gründungspartner, für den nächsten its-people Newsletter, einen Beitrag zu verfassen. Ich sagte sofort zu. Nun sitze ich hier, nachdem ich auf einer Geschäftsreise eine Woche in Colombo, Sri Lanka, gearbeitet habe, bei herrlichem Wetter am Strand von Negombo und lasse meine Gedanken schweifen.

Ein 10-jähriger Geburtstag ist ein guter Zeitpunkt inne zu halten, um dann im Einklang mit gutem Brauch, Rückschau zu halten, die Gegenwart zu beleuchten und Ausblick zu geben. Entsprechend gliedere ich meinen Beitrag in eben diese drei Punkte.

Rückblick: „Unternehmer mit Familienanschluss“!

Vor 10 Jahren gab es den Begriff „Soziales Geschäftsnetzwerk“, eines Netzwerks also, das gleichzeitig einem sozialen und einem Geschäftszweck dient,  noch nicht. Genau das aber hatten Thomas Algermissen und ich im Sinn als wir unmittelbar nach Weihnachten 2002 begannen, das „its-people-Konzept“ zu erarbeiten. Thomas nannte das damals „Unternehmer mit Familienanschluss“.

Schauen wir uns diesen Begriff kurz genau an: Unternehmer repräsentiert den Geschäftszweck. Familie steht für die soziale Komponente und Anschluss für das Netzwerk. Der Name „its-people“ spiegelt die Absicht ebenfalls wieder: IT-Services repräsentiert den Geschäftszweck und „its people“ sind Menschen, die verbunden miteinander das Geschäft realisieren.

Nach dem Motto „eine gute Idee gewinnt Momentum“ war es ebenfalls klare Gründerabsicht, für das its-people Netzwerk kontinuierliches Wachstum zu erzeugen. Dies beinhaltete das Angebot, Unternehmer im Netzwerk zu Anteilseignern zu machen und dann über Wachstum Prosperität für alle zu schaffen.

Gegenwart: Erfolg und die Knacknuss!

Die Idee „its-people“ ist seit 10 Jahren Realität: Als Unternehmer schaffen wir  Wert für unsere Kunden und uns selbst. Wir pflegen die sozialen Beziehungen untereinander.

Ein persönlicher, ganz herzlicher Glückwunsch an alle Kollegen bei its-people sowie ein aufrichtiges Danke an unsere Kunden und meine Gründungspartner: „Unternehmer mit Familienanschluss“ funktioniert!

Zudem gibt es heute nicht nur den Begriff „Soziales Netzwerk“, sondern weltweit hat sich das Konzept „Sozialer Netzwerke“ als „Online“ – Megatrend etabliert, in deren Vielfalt zunehmend soziale Netzwerke mit einem spezifischen Geschäftszweck entstehen. Alle Gründer von its-people können damit selbstbewusst in Anspruch nehmen, einem pionierhaften Beitrag zum Megatrend „Soziale Netzwerke“ geleistet zu haben!

Den Anspruch „kontinuierlich zu wachsen“ haben wir nicht ganz realisiert. Obwohl der IT-Markt dynamisch wächst, der Markt „Soziale Netzwerke“ wie oben geschildert explodiert ist und obwohl wir intern das Angebot, Unternehmer zu Anteilseignern zu machen, realisiert haben!

its-people ist ein stabiles Unternehmen mit rund 4 Millionen Euro Umsatz, das Gewinn erwirtschaftet.  Kontinuierliches Wachstum hingegen könnte seit 5 Jahren weitaus höher ausfallen! Das ist die Knacknuss!

Reflektierend dürfen wir feststellen: „Es muss an uns selber liegen“, einen schrumpfenden Markt oder einen verpassten Trend können wir nicht als Begründung heranziehen.

Ausblick: Nussknacken!

Ich bemühe auch jetzt noch einmal die Parallele zu „Sozialen  Netzwerken“. Über Jahre verfolgen wir nun in den Medien die Frage: Wie funktioniert das Geschäftsmodell „Sozialer Netzwerke“?  Eine partielle Antwort liegt wohl in gezielter und daher erfolgreicher Werbung. Diese benötigt als Voraussetzung die Beschaffung geeigneter Daten sowie deren geschickte Auswertung und Verarbeitung.

Dieselbe Frage „Wie funktioniert das its-people Geschäftsmodell?“ in der Zukunft dürfen wir uns auch stellen … und beantworten. Daher wünsche ich mir von allen Kollegen und auch gerne von Kunden Hinweise und Mithilfe bei der Beantwortung dieser Frage.

Augenzwinkernd rege ich zum Nussknacken an:

Wenn ich die oben gegebene Teilantwort zum Geschäftsmodell „Sozialer Netzwerke“ nochmal sacken lasse „gezielte und daher erfolgreiche Werbung durch Beschaffung geeigneter Daten sowie deren Auswertung und Verarbeitung“ dann ist offensichtlich, dass its-people mit seinem Portfolio die geschickte Auswertung und Verarbeitung von Daten beherrscht. Wenn wir dieses Asset jetzt noch mit der Werbung „its-people – co-creater of social networks“ verbinden, wird möglicherweise ein Schuh draus. Was meint Ihr?

So oder so: Die Nuss gehört geknackt!

Es gibt jeden Tag neue Möglichkeiten! Lasst uns diesen Möglichkeiten mit offenen Herzen begegnen! Wenn wir das tun und uns insbesondere in der its-people Familie darüber austauschen, werden wir bald Nussgeschmack genießen, der uns dann inspiriert für „20/10“

„20/10“? Zwanzig Jahre its-people und zehn Millionen Umsatz. Ich freue mich darauf!

Mit herzlichen Grüßen

Jürgen Samuel

Das könnte Sie auch interessieren

Bleiben Sie informiert:

its-people hilft Ihnen...

Weitere Blogthemen:

its-people – wir machen Ihre IT moderner,
leistungsfähiger und sicherer

Erfahren Sie bei einem persönlichen Gespräch, wie wir Sie gewinnbringend unterstützen können. Suchen Sie sich einen passenden Zeitpunkt aus. Wir melden uns. Versprochen!